Erhöhung der Düsseldorfer Tabelle ab 01.01.2020

Erhöhung des Mindestunterhalts ab 1.1.2020

Nachdem die Änderung der Mindestunterhaltsverordnung im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden ist, steht fest, dass der Mindestunterhalt minderjähriger Kinder gem. § 1612a Abs. 1 BGB zum 1.1.2020 angepasst wird. Der Mindestunterhalt ist der Unterhalt nach der ersten Einkommensgruppe

der Düsseldorfer Tabelle.

Der Mindestunterhalt minderjähriger Kinder gem. § 1612a Abs. 1 BGB beträgt ab 1.1.2020 dann monatlich

· in der ersten Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle (0-5 Jahre, § 1612a Abs. 1 S. 3 Nr. 1 BGB)

ab 1.1.2020 369 € und

ab 1.1.2021 378 €

· in der zweiten Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle (6-11 Jahre, § 1612a Abs. 1 S. 3 Nr. 2 BGB)

ab 1.1.2020 424 € und

ab 1.1.2021 434 €

· in der dritten Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle (12-17 Jahre, § 1612a Abs. 1 S. 3 Nr. 3 BGB)

ab 1.1.2020 497 € und

ab 1.1.2021 508 €.

Auf die Tabellenunterhaltsbeträge ist das staatliche Kindergeld zur Hälfte anzurechnen. Dieses beträgt seit Juli 2019 204 € für das erste und zweite Kind. Erst zum 1. Januar 2021 ist eine weitere Erhöhung des Kindergelds um weitere 15 Euro vorgesehen.


TIPP:

Die Düsseldorfer Tabelle wird voraussichtlich bis Jahresende entsprechend auch für die weiteren Einkommensgruppen nach oben angepasst werden.



0 Ansichten

 

© 2020   Armin Bendlin           Rechtsanwalt u. Mediator                             Marktplatz 3, 71229 Leonberg, Tel. 07152 / 40 16 16 6, Fax: 07152 / 40 16 867

              kontakt@der-fachanwalt-leonberg.de  -  www.der-fachanwalt-leonberg.de                             kontakt@mediation-leonberg.de -  www.mediation-leonberg.de